WESUV-ON-TOUR.de
WESUV-ON-TOUR.de

Frankreich August 2015

Wir jedes Jahr im August machen wir einen Relax -Urlaub.
Das heißt, das wir nicht reisen, sonder auf einem Campingplatz bleiben und einfach mal ausruhen.
Lesen, schlafen, am Strand liegen, lecker essen gehen, Eis genießen und abends ausgehen und Spaß haben.
Deshalb schreiben wir über diese Urlaube im August nie Tagbuch,
sondern berichten nur über unsere Ausflüge und sehenswerte Ziele in der Region.Obwohl wir schon oft in Frankreich am Mittelmeer waren,
finden sich doch immer wieder kleine Orte und Neues, was wir noch nicht kennen. Auf den Campingplätzen lernt man jedes Jahr nette Menschen kennen und tauscht sich aus,über das, was man schon kennt und schon gesehen oder erlebt hat.
Also zeigen wir Euch jetzt, wo wir waren und was es dort zu entdecken gibt.Unsere Reise startet am 24. Juli und wie immer ist unsere erste Station Freiburg. Leider können wir dieses Mal nicht auf dem Parkplatz der Berufsschule stehen, da dort schon Bauarbeiten begonnen haben. So müssen wir den Autoanhänger abkoppeln und auf einen separaten Platz stellen.Aber immerhin können wir übernachten.Es ist immer wieder noch nicht klar, ob der Stellplatz geschlossen wird.Das Gerücht macht ja schon ein paar Jahre die Runde. Wie schauen vor Reisebeginn immer erst auf die Homepage, um sicher zu sein, dass wir nicht ankommen und der Platz existiert nicht mehr.Die Betreiber können uns leider auch keine genaue Auskunft geben. Na ja – man wird sehen.
Leider haben wir diesmal Pech und kommen noch vor der Grenze am Samstagmorgen in einen Stau. Das Glück ist uns nicht hold, so dass wir im Laufe des Tages immer wieder mal zum Stehen kommen.
Das war eigentlich in Frankreich noch nie so, keine Ahnung, was da los ist. Aber gegen Abend erreichen wir doch noch unser Ziel, den Stellplatz in
www.promobil.de/stellplatz/Aire-de-Tournon-sur-Rhone-3810.html
hier haben wir schon öfters übernachtet. Der Platz ist zwar nicht schön, aber direkt an der wunderschönen Stadt. Hier haben wir schon öfters übernachtet.
Der Platz ist zwar nicht schön, aber direkt an der wunderschönen Stadt. Und auch diesmal ist wieder ein Fest auf dem Marktplatz. Tolle Bands und eine bunte, schrille Show, Essen und Trinken, gute Laune, laue Nacht und auf dem Heimweg geben die Frösche im seichten Wasser ein Sonderkonzert. Was will man mehr nach einer anstrengenden Fahrt! Am nächsten Tag, Sonntag, läuft es gut und am Nachmittag sind wir am Mittelmeer auf unserem Campingplatz angekommen und können nach dem Aufbau und der häuslichen Einrichtung unseren Kaffee gemütlich im Schatten sitzend trinken.
Der Urlaub ist im vollen Gange!!!

Region Languedoc-Roussillon

Marseillan - Plage

http://www.marseillan.com/deutsch/

Marseillan - Plage ist ein kleines Seebad, das zur Gemeinde Marseillan gehört.Der alte Ort mit seinen schönen ursprünglichen Häusern und als Mittelpunkt mit einer massiven Kirche, ist selbst an einem Sonntag ruhig und verschlafen. Die kleinen Gässchen sind schmal und teilweise eng. Zu Fuß kann man einen schönen Spaziergang machen und wieder zum Hafen zurück kehren. Sehr gute Restaurants bieten eine leckere Speisekarte und am Kai bummeln wir bei einer angenehmen Prise an den kleinen Booten vorbei. Hier wirkt alles so friedlich. Die Möwen schreien und im Wasser schnattern die Enten.
Wir setzten uns eine Weile auf eine Bank und schauen einfach nur aufs Meer hinaus. Aber unser eigentlicher Besuch gilt einer besonderen Lokalität:

Noilly Prat

http://www.noillyprat.com/

Hier wird ein sehr bekannter und äußerst beliebter Wermut hergestellt. Die Firma gibt es bereits seit 1813 und
viele Spitzenköche benutzen dieses edle Wässerchen zum Veredeln ihrer Speisen. Ein kleines Museum zeigt alte Exponate und auch Führungen und Kostproben sind möglich. Donnerstags kann man sich zu einer Besichtigung mit Menü anmelden. Wir testen natürlich die drei Sorten – Weiß, Rot und Rose. Und einen Cocktail mit Weiß und Rot gemischt, mit Zitrusfrüchten – eisgekühlt! Einfach zum Genießen – total lecker! Da wir überzeugt sind, gehen wir natürlich nicht ohne einen Einkauf nach Hause. An der Kasse haben wir noch eine lustige Begebenheit. Die Dame spricht deutsch und freut sich über Werners T-Shirt mit dem Aufdruck: PINK FLOYD
Voller Freude hat sie uns erzählt, dass Ihr Mann mit Mick Jagger auf der gleichen Uni war und sie ein Pink Floyd und Stones Fan ist.
Ein paar andere Kunden hören begeistert zu und schließen sich der Meinung an, manche Gruppen sind eben Meilensteine in der Musikgeschichte und ihre Lieder werden immer aktuell sein, egal aus welchen Jahr sie sind. Gut gelaunt machen wir uns auf den Heimweg.
Fazit: Für Wermutliebhaber ist dieser Besuch lohnenswert!

Zwei Mal haben wir uns auch am Abend auf den Weg nach Marsaillan -Plage gemacht, in ein Restaurant zum Muschel essen. In einigen Lokalen gibt es hier praktisch ein Flatrateangebot. Werner entscheidet sich für ein Muschelmenü für 11.90 Euro. Dafür kann er dann Miesmuscheln mit Fritten mampfen, bis zum Umfallen. Zur Auswahl hat er 8 verschieden Soßen und die Meeresfrüchte werden an einer Theke frisch zubereitet und man kann dabei zusehen. Das macht schon Spaß wenn man sich nicht für eine Variation entscheiden muß, sondern sich durch die Soßenvielfalt nach Lust und Laune durch Testen kann.

Susi entscheidet sich für ein Fischbuffet für 16,90 Euro.

Dafür hat man eine super Auswahl an Vorspeisen,Dipps, Gemüse, Suppe, Salaten und Nachspeisen. Das Hauptgericht kann separat ausgewählt werden und natürlich fällt auch bei Ihr die Wahl auf fangfrischen Fisch, Goldbrasse aus dem Bassin de Thau.

Mit einem schönen Rosewein und zum Abschluß einen Kaffee mit Sahnehaube runden wir einen fabelhaften Schlemmerabend ab. Es war so super, das wir es hier einfach erwähnen müßen.

Agde

http://www.languedoc-online.de/agde.htm

Zwei Mal führt uns morgens der Weg nach Agde auf den Markt.
Mitten in der Altstadt gibt es alles, was das Herz begehrt.
Es ist immer ziemlich voll und man muss etwas Geduld haben, um einen Parkplatz zu bekommen. Aber mit dem Smart glückt uns das immer. Uns macht es einfach Spaß durch die Markstände zu schlendern und zu stöbern. Irgendetwas finden wir immer.
Die Stadt ist schon sehr alt und hat verwinkelte Gassen, in denen sich Künstler angesiedelt haben. Und es gibt ein paar gute Restaurants direkt am Wasser. An einem Abend haben wir uns auch ein Spektakel auf dem Kanal angesehen. Mit viel Licht und Effekten, einer Aufführung auf einer Wasserbühne, sowie einem strahlenden Feuerwerk über der Kirche, hat man sich viel Mühe gegeben, der Stadt einen nächtlichen Zauber einzuhauchen.
Viel Touristen und Einheimische haben dieses Angebot gerne angenommen. Außerdem gibt es noch den Hausberg von Agde, der erloschene Vulkan Mont Saint Loup (106 Meter hoch), auf dem sich eine Funkstation der französischen Marine und ein Leuchtturm mit Aussichtsplattform befinden. Am Stadtrand findet man zwei Einkaufscenter in denen wir leckeren Fisch, Jakobsmuscheln und Garnelen einkaufen.

Und die nächste Sehenswürdigkeit ist ganz in der Nähe.

Canal du Midi

http://www.france.fr/de/kunst-und-kultur/der-kanal-canal-du-midi.html

Dieser Kanal war früher sehr wichtig für den Handel und den Transport.
Er ist 240 km lang und läuft zwischen der Hafenstadt Sète und Toulouse und verbindet das Mittelmeer mit dem Atlantik.
Heute wird die Wasserstraße fast nur noch touristisch genutzt.
Mit gemieteten Hausbooten, die man entlang der gesamten Strecke chartern kann, kann man praktisch auf eine Entschleunigungsreise gehen. Langsam und gemächlich fährt man die schöne Strecke entlang. Man hat genügend Ankermöglichkeiten und so ergibt sich auch die Gelegenheit, an Land zu gehen und mit dem Fahrrad die Gegend zu erkunden. Der Radweg führt direkt am Kanal entlang. Man braucht keinen Führerschein oder ein Patent, sodass praktisch jeder, dass Steuer der schwimmenden Mietwohnung übernehmen darf.
Der Streckenverlauf ist wirklich sehr schön und wir haben in unseren Frankreichurlauben schon mehre Abschnitte des Canal du Midi gesehen. Und jeder war anderes und hatte seinen besonderen Reiz.
Und irgendwann einmal werden wir selbst auch mit einem Boot ein Stück dieser Wasserstraße fahren und für eine kurze Zeit Kapitän Werner und Steuerfrau Susi sein. Als erfahrene Kapitäne der Landstraße mit unserem Dickschiff sind wir ein eingespieltes Team und haben noch in jedem Sturm zusammen den sicheren Hafen erreicht. Nur eben nicht auf dem Canal du Midi !

Sète

http://www.languedoc-online.de/sete.htm

Das ist eine quirlige, kleine Stadt mit einem wichtigen Fährhafen.Von hier aus legen Schiffe ab auf die Balearen und hauptsächlich nach Marokko.Und Sète ist der wichtigste französische Fischereihafen am Mittelmeer. Wir wollten ursprünglich 2012 auch von Sète nach Afrika übersetzen, haben uns aber dann für Algeciras entschieden, weil wir genügend Zeit zum Reisen hatten. Zwölf Brücken, davon 5 Hebebrücken schmücken die Stadt und der 183 Meter hohe Stadthügel Mont Saint - Clair am südlichen Stadtrand, ein Kalksteinfelsen, bietet einen fantastischen Ausblick über den Hafen und das Umland. Witzig finden wir auch die Tiefgarage unter dem Kanal mitten in der Stadt. Die Einfahrt ist schon etwas gruselig. Eng und mit dicken Felssteinen bekommt man das Gefühl in die Erde zu reisen. Und der Gedanken, dass man unter dem Wasser parkt, ist nicht gerade beruhigend. Wir waren schon ein paar Mal hier zum Bummeln und die Markthalle bietet allerlei Leckereien, fangfrisch zubereitet. Da kann man kaum widerstehen. So für einen kleinen Stadtbummel am Morgen, einen Kaffee am Wasser oder den Markbesuch lohnt sich der Abstecher nach Sète und die kleinen Geschäfte haben um diese Zeit auch schon reduziert so das man auch das ein oder andere Schnäppchen machen kann.

Grau de Agde

http://www.de.capdagde.com/entdecken/le-grau-dagde

Ein traditionelles Fischerdorf mit Touristikcharakter.
Wer gerne einmal mit einem Jetski übers Wasser heizen möchte, findet hier genügend Angebote. An der Mole entlang bieten Händler ihre Waren an und dass Angebot an Einkehrmöglichkeiten ist reichlich.
Hier gibt es auch täglich einen Markt und viele kleine Feste und Veranstaltungen, die von den Fischern angeboten werden.
Hier geht es beschaulich und ruhig zu und man kann die ständig ein und auslaufenden Fischerboote beobachten, die ihren Fang sortieren und dass Unbrauchbare über Bord werfen. Eine Schar von hungrigen Möwen begleitet die Boote und stürzen sich mich großem Geschrei auf die Abfälle, die im Fahrwasser landen. Links und rechts der Einfahrrille befindet sich ein Leuchtturm und die Pflastersteine entlang der Kaimauer geben geben einem das Gefühl in einer anderen Zeit zu sein. Ganz vorne blässt der Wind und Jetskifahrer, Segler und Angler malen ein Urlaubsbild wir aus einem Katalog.An den aufgeschichteten Felsbrocken tummeln sich Krebse und lassen sich ihren Panzer immer wieder mit einer salzigen Welle kühlen. Die sehen so niedlich aus, das man nicht umhin kommt, ein paar Bilder zu machen. Da es hier so schön idyllisch ist, bleiben wir einfach eine Weile auf der Mauer sitzen und genießen die warmen Sonnenstrahlen und beobachten die Fischer und die Kinder beim Spielen.Später im Ort finden wir dann durch Zufall eine nette Weinhandlung, die gelben Muscatwein in kleinen Gallonen anbietet. Der Muscat du Cantou kostet 10,00 Euro für 2 Liter. Vier Fässchen finden einen Abnehmer.
Hier gibt es zwar Souvenirläden und Krimskram und man versucht ein Touristenmagnet zu werden, aber das Gefühl in einem Fischerdorf zu sein überwiegt doch noch und deshalb hat sich auch dieser Ausflug gelohnt.

Werner & Susanne Vogg on tour

Wenn euch unsere Seite gefällt

freuen wir uns auch über einen Gästebucheintrag von euch !

Keine Angst !!

Eure email Adresse sieht keiner

nur was ihr geschrieben habt -

also, traut euch und schaut doch mal in unser Gästebuch ♥

Kontakt aufnehmen könnt ihr über: Kontakt

 

 

Unsere Reisen:

 

Marokko 2012
Sardinien 2013

Frankreich 2013

Bayern 2013

Schweden 2014

Finnland 2014

Norwegen 2014

Dänemark 2014

Frankreich 2015

 

 

 

 

 

Viel zu spät begreifen viele
die versäumten Lebensziele:
Freude, Schönheit der Natur,
Gesundheit, Reisen und Kultur.
Darum, Mensch, sei zeitig weise!
Höchste Zeit ist's! Reise, Reise!

 ( Wilhelm Busch)